Spezial, Interview mit Dr. Rudolf Aßkamp

 

click here to play

 

Wie kommt ein 2000 Jahre altes römisches Kriegsschiff nach Hamburg,
welche Erkenntnisse kann man durch eine Rekonstruktion eines solchen
Schiffes gewinnen und warum befestigten die Römer ihre
Getreidespeicher? Diese und andere Fragen beantwortet Dr. Rudolf
Askamp, Direktor des Westfälischen Römermuseum Haltern im Interview. Dr. Askamp ist gleichzeitig Kurator der Ausstellung Imperium Konflikt Mythos - 2000 Jahre Varusschlacht, die im Jahr 2009 die Rekonstruktion des Schiffes dem Publikum vorführen will.

Datum:
13.04.2007